Zum Hauptinhalt springen

Details

DStGB Seminar „Bewegung in der Stadt“ am 12. November in Hannover

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund lädt in diesem Jahr gemeinsam mit dem Playground + Landscape Verlag zu einer weiteren Ausgabe der Seminarreihe "Bewegung in der Stadt - Städte und Gemeinden als Räume der Bewegung und des Spiels" ein. Ort der Veranstaltung wird am 12. November 2020 das Alte Rathaus Hannover sein.

In diesem Jahr wurde nochmals sehr deutlich, welche Bedeutung Bewegung für unser tägliches Leben hat. Die Corona-Krise und der damit verbundene Lockdown haben dazu geführt, dass unsere gewohnten Freiheiten eingeschränkt wurden. Davon waren und sind nicht nur Sport- und Spielplätze, Fitnessstudios und viele Sport-Events betroffen, sondern viele Menschen mussten aus beruflichen, familiären, gesundheitlichen und solidarischen Gründen zuhause bleiben und ihre täglichen Bewegungsgewohnheiten waren damit ebenfalls stark begrenzt.

Es scheint, als haben in unserer modernen Stadtentwicklung Straßenbau und innerstädtische Nachverdichtung mehr Relevanz als die Erschaffung von Flächen für Spiel und Bewegung. Dabei zeigt gerade die aktuelle Pandemie, dass Sport und Bewegung wichtig für die Gesundheit und die Prävention des Einzelnen sind. Von daher ist es eine politische wie gesellschaftliche Aufgabe, die Menschen zu mehr körperlicher und sportlicher Aktivität zu ermutigen. Eine bewegungsaktivierende und –animierende Stadtgestaltung kann bei dieser Problematik ganz neue Möglichkeiten entfachen. Wenn die Menschen in den Kommunen ortsnahe Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in ihrem Wohnumfeld auffinden, wird die Hemmschwelle, sich körperlich zu betätigen, stärker fallen. Attraktive und bewegungsfreundliche Spielplätze für Kinder sind dabei genauso wichtig wie auffordernde und durchdachte Bewegungsareale für Erwachsene. Wir müssen mehr Bewegung in den Alltag der Menschen einbauen und dies lässt sich mit der Schaffung eines bewegungsaktivierenden urbanen Umfeldes am besten erreichen

Das Seminar „Bewegung in der Stadt – Städte und Gemeinden als Räume der Bewegung und des Spiels 2020“ setzt sich mit dieser Thematik auseinander. Dazu haben die Veranstalter Referenten aus Wissenschaft und Praxis eingeladen, die sich in Ihren Vorträgen Lösungsmöglichkeiten und best practice Beispiele für eine bewegungsfreundliche Stadtgestaltung präsentieren. Unter anderem werden Prof. Dr. Ingo Froböse (DSHS Köln) und Prof. Dr. Sebastian Braun (HU Berlin) als Referenten bei "Bewegung in der Stadt" auftreten.

Die Veranstaltung richtet sich an kommunale Mitarbeiter in Sport-, Planungs- und Grünflächenämtern, an Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und an alle, die an Innovationen und Informationen rund um das Thema interessiert sind.

Mehr Informationen sowie ein Anmeldeformular sind unter www.bewegung- stadt.de zu finden.