Sie sind hier: Messe FSB 2017 / Networking-Area SPORTNETZWERK.FSB

Networking-Area SPORTNETZWERK.FSB

Neue Kooperation zwischen der FSB und Sportstättenrechner: die Networking-Area SPORTNETZWERK.FSB

Messe-Hotspot für Betreiber, Ämter und Vereine

Die FSB, die internationale Fachmesse für Freiraum, Sport und Bäderanlagen, arbeitet zielstrebig an einer erfolgreichen Zukunft. Mit Blick auf die kommende Veranstaltung vom 7. bis 10. November 2017 haben die Koelnmesse und Sportstättenrechner eine Kooperation vereinbart und das Messekonzept SPORTNETZWERK.FSB ins Leben gerufen. Im Rahmen von SPORTNETZWERK.FSB wird auf mehr als 850 m² eine Networking-Area und eine Indoor Arena während der FSB 2017 in die Messehalle 10.2 gebaut.

Auf der Networking-Area treffen die Entscheider der Branche auf Vereins- und Verbandsvertreter, Sportstättenbetreiber, Fachplaner und Sportamtsleiter. Die Indoor Arena macht Messe erlebbar und rückt die Infrastruktur von Stadien und Arenen in den Fokus. Unternehmen haben die Möglichkeit ihre Produkte live zu präsentieren und die Arena mit ihren Stadionprodukten ausstatten. Im Rahmen der Networking-Area können Partnerpakete gebucht und die Medialeistungen von SPORTNETZWERK.FSB in Anspruch genommen werden.

SPORTNETZWERK.FSB bietet aber noch mehr: Das Konzept wird von Workshops und Events begleitet, die im angrenzenden Kongresszentrum oder direkt in der Indoor Arena stattfinden werden. Folgende Kooperationspartner unterstützen SPORTNETZWERK.FSB und werden mit einer eigenen Standfläche vor Ort präsent sein: Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS), Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, EnergieAgentur.NRW.

Arne Petersen, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse: „Mit SPORTNETZWERK.FSB möchten wir gezielt Sportstättenbetreiber, Sportämter und Vereine ansprechen und die FSB Cologne gerade mit den Themen Stadion- und Arena-Infrastruktur noch breiter aufstellen. Wir freuen uns, mit Jan Prümper und seinem Unternehmen „Sportstättenrechner“ einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, um dieses Projekt nicht nur im kommenden Messejahr, sondern auch langfristig umzusetzen.“

Klaus Meinel, Generalsekretär der IAKS – dem ideellen Trägerverband der FSB – ist ebenfalls erwartungsvoll: „SPORTNETZWERK.FSB wird gemeinsam mit seinen Partnerverbänden einer der Hotspots auf der FSB 2017 sein und Messebesuchern kompetente Gesprächspartner bieten.“

Zurück zur Messe FSB